Wikinger vor der Torwand

Ein Blogpost von Stefan Milius

Trampolin

Die fleissigste Behörde der Schweiz ist das Bundesamt für Statistik. Was essen Herr und Frau Schweizer, wie oft fahren sie Auto, wie viel verdienen sie: Es gibt nichts, was dort nicht erhoben wird. Oder besser: Fast nichts. Gewisse Fragen bleiben unberührt. Zum Beispiel: Wie viele Schweizer Haushalte haben ein Kindertrampolin im Garten? In typischen Familienquartieren steht gefühlt bei jedem zweiten Einfamilienhaus so ein Ding. Obwohl der Kauf strategisch ungeschickt ist. Denn wer ein Trampolin hat, der zieht an einem sonnigen Mittwochnachmittag eine ganze Kinderhorde auf sein Grundstück. Mit demselben Schicksal kämpfen Besitzer eines Swimmingpools.

Doch alles, was inflationär in Verwendung ist, verliert seinen Reiz. Ob 2016 wieder ein Freiluftsprünge-Jahr wird, ist noch offen. Gibt es ein Outdoor-Spielzeug, das dem Trampolin den Rang ablaufen könnte?

Unser erster Tipp aus aktuellem Anlass: Eine Torwand. Denn immerhin findet diesen Sommer die Fussball-EM in Frankreich statt. Ein Alu-Tor, auf das ein wetterbeständiges Nylonnetz mit Toröffnungen gespannt werden kann, dürfte auf Anklang stossen, während der Grill und das TV-Gerät heiss laufen. Praktisch: Nylonnetz weg, und man hat ein ganz normales Fussballtor. Der Nachteil: Ohne Klischees bedienen zu wollen, so ist dieses Spielzeug wohl immer noch eher eine Sache für Jungs, während das Trampolin quasi geschlechtsneutral ist.

Tipp 2: Relativ stereotype Vergnügen wie das Trampolinspringen werden künftig abgelöst durch interaktive Spiele. Während man sich auf dem Trampolin ablösen muss – Platz und Belastbarkeit sind beschränkt –, gibt es Outdoor-Vergnügen, die im Team stattfinden. Für etwas ältere Kinder (vor allem aber auch für Erwachsene) zum Beispiel «Kubb», im Volksmund auch «Wikingerschach» genannt. Bei diesem Strategiespiel versuchen zwei Mannschaften, die Holzklötze der Gegner mit Wurfhölzern zu treffen. Der grösste Vorteil eines solchen Spiels: Es nimmt nicht – sogar unbenutzt! – den halben Garten in Beschlag wie das Trampolin. Und dieses wirft zudem auch noch Schatten genau dorthin, wo sich das gestresste Mami mal kurz in die Sonne legen wollte …